Daniel Schliewa (de)

Daniel Schliewa

Tenor

media    en/de

Daniel Schliewas musikalische Ausbildung begann bereits im frühen Kindesalter im Kinderchor der Staatsoper Hamburg. Er studierte an der Lübecker Musikhochschule bei Manuela Uhl und nahm an Meisterklassen bei Harald Stamm, Michaela Schuster, Iris Vermillion und Stefan Vinke teil. Er war zudem Stipendiat der Bayreuther Festspiele und in der Spielzeit 2020/21 Mitglied des Opernstudios am Theater Lübeck.

Bisherige Gastspiele führten den jungen lyrischen Tenor an das Bremer Theater, das Theater Lübeck, das Landestheater Detmold, zum Würzburger Mozartfestival, die Hamburger Laiszhalle und Elbphilharmonie, die Bulgaria Hall in Sofia, zum Schleswig-Holstein Musikfestival und zum WDR nach Köln.

Neben der Oper gilt sein Augenmerk dem Konzert- und Liedgesang, sein Repertoire umfasst zahlreiche große Chorwerke aus Barock, Klassik und Romantik, darunter Bachs Weihnachtsoratorium, Mozarts Requiem, Rossinis Stabat Mater oder Puccinis Messa di Gloria.

Dabei arbeitete er mit namhaften Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Kent Nagano, Simone Young, Alexander Soddy, Jeffrey Tate oder Stefan Vladar.

Seit der Spielzeit 2021/22 ist Daniel Schliewa Ensemblemitglied des Theaters Vorpommern, wo er u.a. sein Rollendebüt als Alfredo in La Traviata geben wird. Im Juni 2022 debütiert er als Brighella in Ariadne auf Naxos unter der Leitung von Daniele Gatti beim Maggio Musicale Fiorentino.

Comments are closed.